Главная Обратная связь

Дисциплины:






FREIE UND HANSESTADT HAMBURG. 1. Hamburg nennt man Deutschlands Tor zur Welt



1. Hamburg nennt man Deutschlands Tor zur Welt. Es ist mit seiner Fläche von 755 qkm und 1,7 Mio. Einwohnern der wichtigste Seehafen und der größte Außenhandels- und Transitplatz der Bundesrepublik. Nur ein Beispiel:

rund 130 japanische und über 20 chinesische Handelsfirmen sind in dieser Stadt vertreten. Zur Industrie des Hafens gehören Werften und Raffinerien. In Hamburg sind auch Luft- und Raumfahrt, Elektronik, Feinmechanik, Optik und die chemische Industrie entwickelt.

2. Der Aufstieg Hamburgs zur Handelsstadt begann 1189 mit Zoll- und Wirtschaftsprivilegien. Als erstes Mitglied des Handelsbundes der «Hanse» wurde es bald wichtiger Umschlagplatz zwischen Nord- und Ostsee. 1460–1510 war Hamburg Reichsstadt. Heute ist Hamburg das zweitgrößte Industriegebiet Deutschlands. Gleichwohl ist es eine der «grünsten» Städte der Bundesrepublik dank vielen Parks, Alleen, Acker- und Gartenland, Wald, Moor- und Heidegebieten. Hamburg ist auch Banken- und Dienstleistungszentrum für Norddeutschland. Die Stadt ist auch als Medienmetropole bekannt, es ist der Sitz der größten deutschen Zeitschriftenverlage, der Deutschen Presseagentur (dpa), zahlreicher Fernseh- und Hörfunkanstalten und Studios.

3. Auch als Kulturstadt ist Hamburg von Bedeutung. Im Jahre 1678 wurde hier die erste ständige Oper Deutschlands gegründet: Georg Friedrich Händel brachte hier seine erste Oper auf die Bühne. Ein berühmter Sohn der Stadt ist Johannes Brahms.

4. Lessing hat in Hamburg 1767 das Deutsche Nationaltheater gegründet. In Hamburg lebten und wirkten auch Friedrich Gottlieb Klopstock und Matthias Claudius. Bedeutende Sammlungen besitzen das Museum für Kunst und Gewerbe und die Hamburger Kunsthalle. Wenn man wissen will wie ein Eskimo-Zelt aussieht oder ein Boot aus Indonesien, dann muss man in das Völkerkundemuseum gehen.

Пояснения к тексту:

Hanse, f – Ганза (Торговый и политический союз северных немецких городов в XIV – XVI вв.)

Hansestadt, f – Ганзейский город

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759) – deutscher Komponist, schrieb Opern, Orgelkonzerte, Sonaten

Johannes Brahms (1833 – 1897) – deutscher Komponist schrieb Sinfonien und andere Orchesterwerke, Klavierstücke Kammermusik, zahlreiche Lieder

Gotthold Ephraim Lessing (1729 – 1781) – deutscher Dichter und Kritiker

Friedrich Gottlieb Klopstock (1724 – 1803) – deutscher Dichter, schrieb Oden und biblische Dramen

Matthias Claudius (1740 – 1815) – deutscher Dichter

 

7. Зная содержание текста, укажите номер правильного ответа на следующий вопрос:

Welches Museum ist zu besuchen, um ein Eskimo-Zelt oder ein Boot aus Indonesien zu beobachten?

1. Die erste ständige Oper Deutschlands wurde 1678 gegründet, wo Georg Friedrich Händel seine erste Oper auf die Bühne brachte.

2. Bedeutende Sammlungen besitzen das Museum für Kunst und Gewerbe und die Hamburger Kunsthalle.

3. Um ein Eskimo-Zelt oder ein Boot aus Indonesien zu beobachten, ist das Völkerkundemuseum zu besuchen.

 

Й ВАРИАНТ ЗАДАНИЯ № 2





sdamzavas.net - 2019 год. Все права принадлежат их авторам! В случае нарушение авторского права, обращайтесь по форме обратной связи...