Главная Обратная связь

Дисциплины:






Daneben, dazwischen, dahinter,



(die Verbindungen einiger lokaler Präpositionen mit "wo-" sind nicht möglich).

Keine Pronominaladverbien werden von Präpositionen gebildet, die den Genitiv verlangen, sowie von den Präpositionen "bis", "ohne", "seit", "entgegen", "gegenüber", "außer" u.a.

  durch     durch  
  für Akkusativ   für Akkusativ
  gegen     gegen  
  um     um  
           
  von     von  
  zu     zu  
  mit Dativ   mit Dativ
  nach     nach  
  bei     bei  
wo(r ) aus   da(r ) aus  
           
  in     in  
  an     an  
  auf Dativ - Akkusativ   auf Dativ - Akkusativ
  über     über  
  unter     unter  
  vor     vor  
        neben  
        hinter  
        zwischen  

II. Die Pronominaladverbien mit "wo(r)-" werden als Fragewörter gebraucht, wenn man nach Nichtlebewesen fragt.

Die Wahl des Pronominaladverbs hängt von der Rektion des Verbs ab. Z.B:

Ich freue mich über den Brief.

Worüber freust du dich?

Ich freue mich auf die Ferien.

Worauf freust du dich?

Wenn das Substantiv eine Person bezeichnet, so darf das Pronominaladverb nicht gebraucht werden. Man gebraucht in diesem Fall die entsprechende Form des Pronomens mit der Präposition:

Sie spricht von ihrem Lehrer.

Von wem spricht sie?

Ich erinnere mich an meinen Freund.

An wen erinnerst du dich?

Die Pronominaladverbien mit "da(r)-" haben eine hinweisende Bedeutung:

Ich habe keine Zeit dazu.

Niemand zweifelt daran, dass diese Antwort richtig ist.



III. Die Pronominaladverbien treten im Satz auf als:

1)

Adverbiale:

Darauf steht geschrieben: Apotheke.

2) Attribut:

Die Antwort darauf ist nicht leicht.

3) Objekt:

Ich bin damit einverstanden.

IV. Die meisten Pronominaladverbien sind vieldeutig. Beim Übersetzen der Pronominaladverbien ins Ukrainische soll man sich nach der Rektion der entsprechenden ukrainischen Verben richten:

warten auf - Worauf wartest du? - Чого ти чекаєш?

hoffen auf - Worauf hoffst du? - На що ти сподіваєшся?

sich freuen auf - Worauf freust du dich? - Чому ти радієш?

stolz sein auf - Worauf bist du stolz? - Чим ти пишаєшся?

sich vorbereiten auf - Worauf bereitest du dich vor? - До чого ти готуєшся?

verzichten auf - Worauf verzichtest du? - Від чого ти відмовляєшся?

DAS ZAHLWORT

 

I. Die Zahlwörter gliedern sich in Grundzahlen (oder Kardinalzahlen) und Ordnungszahlen (oder Ordinalzahlen). Die ersten antworten auf die Frage "wie viel?" ("wie viele?"), die zweiten auf die Frage "der wievielte?"

II. Die Zahlen von 0 bis 12, außerdem 100 und 1000 werden mit einem einfachen Wort ausgedrückt; die übrigen Grundzahlen werden durch Zusammensetzung oder Ableitung gebildet:

1. 13 - 19: Einerzahl + -zehn:

dreizehn, vierzehn, fünfzehn, sechzehn (NICHT:sechszehn), siebzehn (NICHT:siebenzehn), achtzehn, neunzehn.

2. 20 - 90: Einerzahl + -zig:

zwanzig (NICHT:zweizig), dreißig (NICHT:dreizig), vierzig, fünfzig, sechzig (NICHT:sechszig), siebzig (NICHT:siebenzig), achtzig, neunzig.

3. Zahlen zwischen den Zehnern: Einerzahl + und + Zehnerzahl:

einundzwanzig, vierundfünfzig, neunundneunzig.

4. Die Hunderter- und Tausenderzahlen entstehen durch entsprechende Zusammensetzung; sie werden immer zusammengeschrieben:

Ein)hundertzwei;

4385: viertausenddreihundertfünfundachtzig.

5. Die Zahlen Million, Milliarde usw. sind weibliche Substantive; sie werden nicht mit den niedrigen Zahlen zusammengeschrieben:





sdamzavas.net - 2020 год. Все права принадлежат их авторам! В случае нарушение авторского права, обращайтесь по форме обратной связи...